Oktober 2019: Die Islamdebatte zwischen sexuellem Nationalismus und impliziter Orthodoxie

ah. Die Fernseh-, Radio- und Zeitungsbeiträge zu den Themenkomplexen «Imam» und «muslimische Frau» sind Legion. In den letzten Tagen wurden gleich zwei Fälle publik. Ein Imam in Kriens LU hat dem Vernehmen nach in einer Predigt zum Disziplinieren der Ehefrau mit Schlägen aufgerufen. Ein anderer soll anscheinend jahrelang seine Ehefrau physisch, psychisch und sexuell misshandelt haben.

Es prallen Welten in diesen Fällen aufeinander: Islam, Gender, religiöse Autorität, das Rechtssystem, Staatsgewalt, Migrationspolitik…

Continue reading “Oktober 2019: Die Islamdebatte zwischen sexuellem Nationalismus und impliziter Orthodoxie”

Integration durch Religion?

Integration durch Religion?

Veranstaltungshinweis für den 18.09.2018 – Weitere Informationen

Chancen und Grenzen der Anerkennung von Religionsgemeinschaften
Die religiöse Landschaft der Schweiz hat sich in den letzten Jahrzehnten markant verändert. Trotz zunehmender Säkularisierung ist aber Religion aus unserer Gesellschaft nicht verschwunden. Welche Rolle haben religiöse Gemeinschaften bei der Integration ihrer Mitglieder und Gruppen in die Gesellschaft? Tragen sie überhaupt dazu bei, Immigranten auf dem Weg zur Integration zu unterstützen, oder sind sie eher ein Hindernis und gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Und welche Rolle spielt die Frage der staatlichen Anerkennung? Überschätzen Politik und Öffentlichkeit den Einfluss religiöser Bindung nicht?
Gäste:
Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Direktorin der Justiz und des Innern
Abduselam Halilovic, Gründungsmitglied des Young Swiss Muslim Network, Redakteur «islamica.ch» und Student der Islamwissenschaft
Dr. Daniel Kosch, Generalsekretär der Römisch-katholischen Zentralkonferenz
Prof. Dr. Antonius Liedhegener, Professor für Politik und Religion am Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik, Universität Luzern

Veranstaltungsort

Centrum 66, Hirschengraben 66, 8001 Zürich

Leitung

Hans-Peter von Däniken, Direktor Paulus Akademie
Kosten
CHF 25.— (inkl. Apéro); CHF 17.— für Mitglieder Gönnerverein, IV-Bezüger und mit KulturLegi. Studierende und Lernende gratis.
Anmeldeschluss
Montag, 10.09.2018